Das Leonhardsviertel, hier befindet sich Stuttgarts Rotlichtviertel. In einem Bordell in einer Seitenstraße soll ein Mann eine Prostituierte bedroht haben. Foto: Oliver Willikonsky

Ein Freier ist unzufrieden mit der Dienstleistung einer Prostituierten und bedroht sie. Nachdem ihn der Security-Dienst vor die Tür setzt, schläft er dort ein.

Stuttgart - Polizeibeamte haben in der Nacht auf Mittwoch in der Weberstraße in Stuttgart einen 33 Jahre alten Mann festgenommen, der versucht haben soll, eine Prostituierte zu erpressen. Der 33-Jährige habe das Etablissement in der Weberstraße gegen Mitternacht aufgesucht und mit der 21-jährigen Prostituierten sexuelle Dienstleistungen vereinbart. Nach erbrachter Leistung habe sich der 33-Jährige über die Qualität derselben beschwert und sein Geld zurückgefordert.

Laut Polizei erhob er die Hand und machte wohl Anstalten, die Frau zu schlagen. Dieser soll es jedoch gelungen sein, den Sicherheitsdienst zu verständigen. Dieser setzte den Tatverdächtigen vor die Tür, wo er aus nicht näher benannten Umständen einschlief, bis die zwischenzeitlich alarmierten Beamten eintrafen. Sie nahmen den Mann schließlich fest.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: