Der Bau des Rosensteintunnels bringt Veränderungen in der Verkehrsführung mit sich. Foto: Stadt Stuttgart

Wie wird der Bau des Rosensteintunnels die Neckarvorstadt verändern? Unter diesem Titel gibt es am Donnerstag, 14. April, eine Informationsveranstaltung im Gemeindehaus Sankt Martin in Bad Cannstatt. Vertreter vom Stadtplanungsamt und der SWSG beantworten Fragen der Zuhörer.

Bad Cannstatt - Das Bezirksamt Bad Cannstatt und die Initiative „Gemeinsam für die Neckarvorstadt“ laden am Donnerstag, 14. April, zu einer Informationsveranstaltung zur Zukunft der Neckarvorstadt ein. Es soll um die Frage gehen, wie das Straßenbauprojekt Rosensteintunnel das Viertel verändern wird. Beginn ist um 18.30 Uhr im Saal des Gemeindehauses Sankt Martin an der Brückenstraße 25. Mitarbeiter des Amtes für Stadtplanung und Stadterneuerung und der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft SWSG erläutern an diesem Abend die Planungen zur Verkehrsgestaltung und Wohnbauplanung nach Fertigstellung des Rosensteintunnels. Es gibt die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: