Zieht es Ron-Robert Zieler zu Union Berlin? Foto: dpa/Peter Steffen

Medienberichten zufolge soll Ron-Robert Zieler Kandidat bei Union Berlin sein. Dort könnte der ehemalige VfB-Torhüter die Nachfolge von Rafal Gikiewicz antreten.

Berlin - Der frühere Weltmeister Ron-Robert Zieler von Hannover 96 könnte nach mehreren Medienberichten die Nachfolge von Torhüter Rafal Gikiewicz beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin antreten. Der 31-Jährige ist bei seinem jetzigen Club nach einer unglücklichen Zweitliga-Saison nicht mehr unumstritten.

Lesen Sie hier: So sieht der aktuelle VfB-Kader aus

Laut der „BZ“ soll es schon Kontakte zwischen dem früheren Nationalspieler und den Köpenickern gegeben haben. Beide Vereine wollten sich dazu nicht äußern. Union sucht seit rund einem Vierteljahr nach einer neuen Nummer eins, nachdem die Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Gikiewicz, der mittlerweile beim Liga-Konkurrenten FC Augsburg angeheuert hat, gescheitert waren.

Allerdings besitzt Zieler, der als dritter Torhüter 2014 den WM-Pokal in Brasilien in die Höhe gestemmt hatte, in Hannover einen gut dotierten Vertrag bis 2023. Zudem fühlt sich der 31-Jährige, der in der vergangenen Woche zum ersten Mal Vater wurde, in der Landeshauptstadt wohl und hatte schon geäußert, auch nach der Karriere in Hannover bleiben zu wollen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: