In Reutlingen kam eine Landwirtin ums Leben. Foto: dpa/Friso Gentsch

Ein umherfliegendes Metallteil hat eine Landwirtin in Reutlingen am Kopf getroffen und tödlich verletzt. Das Metallstück war in ein Gebläse geraten, beschleunigte sich und traf die Frau.

Reutlingen - Die leblose 47-Jährige wurde in einer Scheune neben einem laufenden Gebläse gefunden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die Frau am Freitagnachmittag mit einem Anhänger in die Scheune gefahren war. Ein Förderband transportierte das geladene Stroh danach zu der Anlage, welche es in ein Lager blies.

Währenddessen löste sich den Kriminaltechnikern zufolge ein Metallstück vom Anhänger und geriet in das Gebläse. Dort wurde es derart beschleunigt, dass es die Blechwand der Maschine durchschlug und die Frau traf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: