Die Ente wurde zur Dienststelle gebracht, bevor sie der Tiernotrettung übergeben wurde. Foto: Facebook Polizei Ludwigsburg

Ein Verkehrsteilnehmer meldet der Polizei eine Ente, die regungslos auf dem Standstreifen der A81 bei Mundelsheim sitzt. Beamte der Verkehrspolizei starten eine Rettungsaktion.

A81 bei Mundelsheim - Zu einem tierischen und nicht gerade ungefährlichen Einsatz sind Beamte der Verkehrspolizei Ludwigsburg am Dienstagmorgen zur A81 bei der Ausfahrt Mundeslheim ausgerückt. Es galt eine verletzte Ente vom Standstreifen zu retten.

Wie die Ludwigsburger Polizei via Facebook berichtet, hatte ein Autofahrer in den frühen Morgenstunden eine Ente gemeldet, die auf dem Standstreifen der A81 bei der Ausfahrt Mundelsheim regungslos saß. Die Verkehrspolizisten eilten zum Fundort und konnten dort auf das verletzte Tier treffen.

Doch ganz ohne Gegenwehr ließ sich die Ente nicht helfen, sie startete einen Fluchtversuch. Die Beamten ließen sich allerdings nicht abschütteln, und so konnten sie das Federvieh schließlich ziemlich gefahrlos einfangen, was auch an dem rücksichtsvollen Verhalten der vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer lag.

Polizisten übergeben Ente an die Tiernotrettung

Die Polizisten setzten die Ente schließlich in die Einsatztasche eines Beamten und brachten sie zur Dienststelle. Da das Tier augenscheinlich verletzt war – und sich wohl deshalb diesen ungewöhnlichen Platz für ihre Pause gesucht hatte – wurde es anschließend der Tiernotrettung übergeben.

Bereits am vergangenen Freitag konnten sich Polizisten in Stuttgart als Entenretter hervortun, sie halfen einer ganzen Entenfamilie, die sich auf der Theodor-Heuss-Straße verlaufen. Dies war allerdings eines Rettungsaktion mit Hindernissen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: