Großbrand in eine Recyclingfirma in Remseck (Kreis Ludwigsburg): Am späten Donnerstagabend bricht das Feuer aus, die Feuerwehr hat den Brand nach etwa zwei Stunden unter Kontrolle. Es entsteht Sachschaden in Höhe von rund 200.000 Euro. Foto: www.7aktuell.de | Karsten Schmalz

In einer Recyclingfirma in Remseck bricht ein Großbrand aus. Es entsteht Sachschaden in Höhe von rund 200.000 Euro. 

Remseck – In einer Recyclingfirma in der Straße Rainwiesen in Remseck (Kreis Ludwigsburg) ist es am späten Donnerstagabend zu einem Großbrand gekommen. Wie die Polizei berichtet, brach das Feuer in einer offenen Halle aus, in der Sperrmüll und Bauschutt gelagert waren. Die Polizei geht momentan davon aus, dass sich der Abfall aufgrund des heißen Wetters selbst entzündet hatte.

Der Brand wurde gegen 23.30 Uhr gemeldet. Feuerwehren aus Ludwigsburg, Remseck und Kornwestheim rückten mit insgesamt 16 Fahrzeugen und 75 Einsatzkräften zum Ort des Geschehens aus, der Rettungsdienst war mit drei Fahrzeugen vor Ort. Die Feuerwehrleute hatten den Brand am frühen Freitagmorgen gegen 2 Uhr unter Kontrolle.

Menschen wurden nicht verletzt, zu einer Umweltgefährdung kam es ebenfalls nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 200.000 Euro. Die Polizei schließt zurzeit Brandstiftung aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: