War der Unfall in Leutenbach Absicht? Die Polizei ermittelt (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand / STZN

Zwei Männer liegen miteinander im Streit. Als sie sich am Mittwochabend in Leutenbach über den Weg fahren, will einer den anderen zur Rede stellen. Er überholt, steigt aus – und wird vom Auto seines Nebenbuhlers erfasst.

Leutenbach - In Leutenbach (Rems-Murr-Kreis) hat am Mittwochabend ein 28-Jähriger seinen 33 Jahre alten Rivalen mit dem Auto angefahren. Die beiden Männer sollen wegen einer Beziehungsgeschichte miteinander im Streit gelegen haben.

Der 33-Jährige überholt, stellt sein Auto quer – und steigt aus

Gegen 21 Uhr waren sich die beiden Nebenbuhler in der Weiler Straße im Ortsteil Nellmersbach über den Weg gefahren. Der 33-Jährige, der in einem VW unterwegs war, versuchte laut der Polizei, seinen Rivalen zur Rede zu stellen. Dieser, ein 28-Jähriger versuchte jedoch, mit seinem BMW davonzufahren. Der VW-Fahrer folgte ihm.

In der Hauptstraße in Leutenbach gelang es dem 33-Jährigen dann, den BMW zu überholen. Er stellte sein Auto quer auf die Straße, stieg aus und stellte sich mitten auf die Fahrbahn. Der BMW erfasste ihn, der 33-Jährige wurde leicht verletzt. „Ob dabei Absicht im Spiel war, müssen wir klären“, so ein Polizeisprecher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: