Weil der Fahrer eines Lkw auf der L1115 auf Höhe Kleinaspach seinen Auflieger verliert, rutschen acht Tonnen Altkleidung in den Straßengraben. Foto: www.7aktuell.de/Karsten Schmalz

Weil der Fahrer eines Lkw auf der L1115 auf Höhe Kleinaspach seinen Auflieger verliert, rutschen acht Tonnen Altkleidung in den Straßengraben.

Kleinaspach - Tonnenweise Altkleider im Straßengraben: Dieses ungewöhnliches Bild bot sich den Autofahrern, die Mittwochfrüh auf der Landesstraße 1115 zwischen Kirchheim am Neckar (Kreis Ludwigsburg) und Backnang (Rems-Murr-Kreis) unterwegs waren.

Um 5.20 Uhr hatte der Fahrer eines Sattelzuges auf Höhe Kleinaspach (Rems-Murr-Kreis) seinen Auflieger verloren, der mit vielen Altkleidersäcken - insgesamt acht Tonnen - beladen war. Der Grund war offenbar ein technischer Defekt, meldet die Polizei Ludwigsburg. Die Säcke rutschten in den Straßengraben und rissen zum Teil auf. Die Kleidung verteilte sich mehrere Meter weit.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, so die Polizei. Andere Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall nicht behindert.

Die rechte Spur der L1115 war bis zur Bergung der Altkleider, die mehrere Stunden andauerte, blockiert.

Die Altkleidung wurde geborgen und in mehrere Kleintransporter umgeladen. Eine Kehrmaschine der Straßenreininigung reinigte die Fahrbahn.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: