Vor Weihnachten ist Skifahren vielerorts besonders günstig. Foto: Val Thoermer/Fotolia

Kostenloser Skipass und bis zu zwei Gratisnächte - bei den Schneesparwochen in der Vorweihnachtszeit lässt sich so manches Schnäppchen ergattern.

Neben stimmungsvollen Adventsmärkten und noch fast leeren Pisten locken in zahlreichen Skigebieten um die Vorweihnachtszeit preiswerte Vorsaisonpauschalen. Die Angebote werden immer ausgefeilter: Immer öfter gibt es Skipass, Skikurs oder Übernachtungen als kostenlose Beigabe.


Zell am See, Salzburger Land: Der Gletscher macht’s

Schnee oder nicht Schnee? Wer möglichst früh in die Skisaison starten will, der stellt sich natürlich genau diese Frage. Ganz sicher geht, wer eine Skiregion mit Gletscher wählt. Unter dem Motto „Schnee Okay“ bietet das Tourismusbüro Zell am See/Kaprun sieben Übernachtungen im Drei-Sterne-Hotel mit Halbpension zwischen 28. November und 19. Dezember ab 593 Euro pro Person an. Inklusive ist der Sechs-Tage-Skipass für die Bergbahnen der Schmittenhöhe und im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn. Beim Skiverleih ist ein Tag gratis, für die eigenen Ski gibt es den Service zum halben Preis. www.zellamsee-kaprun.com


St. Anton am Arlberg, Tirol: Ein Klassiker

Die Anhängerschar der traditionellen „Wedelwochen“ in St. Anton am Arlberg ist groß. Seit Jahren ist für das vorweihnachtliche Skivergnügen mindestens eine Woche im Terminkalender vorgemerkt. Auch diesen Winter bieten viele Hoteliers und Pensionen vom 5. bis 19. Dezember vergünstigte Angebote inklusive Skipass. Skifahrerisch bleiben an Galzig, Valluga und Schindlerkar keine Wünsche offen. Sieben Übernachtungen in einer Frühstückspension inklusive Sechs-Tage-Skipass Arlberg kosten ab 370 Euro pro Person. www.stantonamarlberg.com


Saalbach, Salzburger Land: Schnäppchen und Superlativ

Darf’s zum Schnee auch noch ein bisschen Après-Ski-Stimmung sein? Die perfekte Mischung aus Ski-Spaß, Hütten und Nachtleben ist die Zauberformel für das Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang im Salzburger Land. Die Manege des „Skicircus“ ist diesen Winter durch den Zusammenschluss mit Fieberbrunn in Tirol auf 270 abwechslungsreiche Pistenkilometer angewachsen. Der „Dezember Hit“ beschert vom 6. bis 11. Dezember und vom 13. bis 19. Dezember fünf Übernachtungen im Drei-Sterne-Hotel mit Halbpension und Vier-Tage-Skipass ab 489 Euro. www.saalbach.com


Wilder Kaiser-Brixental, Tirol: Zauberformel 25 Prozent

Auch die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental ist ein Dorado für Pistenkilometersammler und vorweihnachtliche Genussskifahrer. Denn wild ist allenfalls der Anblick des imposanten Bergmassivs des Wilden Kaisers, der dem Skigebiet seinen Namen gab. Mittelschwere und leichte Pisten halten sich bei ebenfalls knapp 270 Pistenkilometern fast die Waage, 70 Hütten sind schon fast rekordverdächtig in Sachen gemütlicher Einkehrstationen, und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich sehen lassen. Vorweihnachtszuckerl: Während der „Superskiwochen“ vom 5. bis 18. Dezember gibt es den Skiurlaub ab vier Übernachtungen um 25 Prozent ermäßigt. Dies gilt auch für den Skiverleih und den Skikurs. Vier Übernachtungen im Drei-Sterne-Hotel mit Halbpension und Drei-Tage-Skipass gibt es dann ab 275 Euro pro Person. www.wilderkaiser.info


Davos/Klosters, Graubünden: Kostenloser Skipass

„Skipass geschenkt“ - dieser Werbeslogan klingt mehr als verlockend, vor allem, wenn er aus den Graubündner Nobelskiorten Klosters und Davos tönt. So erhalten die Hotelgäste vom 21. November bis 20. Dezember für jede Übernachtung in einem der Partnerhotels den Skipass der Davos Klosters Mountains geschenkt und carven oder boarden kostenlos über die 275 Pistenkilometer an Parsenn, Jakobshorn, Rinerhorn und Pischa. www.davos.ch, www.klosters.ch


Gröden, Südtirol: Geschenkte Tage im Weihnachtstal

Bei der „Dolomiti Super Premiere“ bis zum 20. Dezember erhalten Schneehungrige ab vier Tagen Aufenthalt einen Urlaubstag geschenkt. Wer acht Tage bleibt, ist zwei Tage gratis im Urlaub. Den Vier-Tage-Skipass gibt es zum Preis von drei Tagen. Wer acht Tage Ski fährt, zahlt nur sechs Tage. Zur Skipassgemeinschaft Dolomiti Superski zählen Cortina d’Ampezzo, Kronplatz, Eggental, Alta Badia, Hochpustertal, Seiser Alm, Gröden und Eisacktal. Auf dem Christkindlmarkt im Dorfzentrum von St. Ulrich ist die größte handgeschnitzte Krippe der Welt zu bestaunen. www.valgardena.it www.dolomitisuperski.com

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: