Roland Emmerich wird für sein Lebenswerk mit dem Carl-Laemmle-Preis ausgezeichnet. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Regisseur, Produzent und Drehbuchautor: Roland Emmerich ist ein Star. Unzählige Filme zieren sein Portfolio. Hier finden Sie eine Auswahl von Emmerichs Blockbustern.

Stuttgart - „Independence Day“, „10 000 B.C“. oder „The Day After Tomorrow“: der gebürtige Stuttgarter Roland Emmerich führte bei jedem dieser Filme Regie.

Am Freitag wird der 61-Jährige mit dem Carl-Laemmle-Preis, der zum ersten Mal überhaupt verliehen wird, für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V zusammen mit der Stadt Laupheim, der Geburtsstadt von Carl Laemmle, ins Leben gerufen. Auf dem Internetauftritt des Produzentenpreises heißt es: „Als Gründer der Universal Studios schuf er [Carl Laemmle, Anm. d. Red.] die größte und wichtigste Filmmetropole der Welt: Hollywood.“ Der Preis ist mit 40 000 Euro dotiert.

Roland Emmerich schuf zahlreiche weltbekannte Filme; hier finden Sie eine Übersicht seiner größten Blockbuster.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: