Die Polizei in Baden-Württemberg ist gegen die rockerähnliche Gruppierung United Tribuns vorgegangen. Foto: dpa

Sie sollen mehrere Frauen durch Drohungen und Gewalt zur Prostitution gezwungen haben – jetzt hat die Polizei in Baden-Württemberg insgesamt fünf Männer aus dem Rockermilieu festgenommen.

Stuttgart - Die Polizei in Baden-Württemberg ist mit einer Razzia gegen die rockerähnliche Gruppierung United Tribuns vorgegangen. Bei der vom Landeskriminalamt (LKA) geleiteten Aktion sei ein 22 Jahre alter Deutscher festgenommen worden, teilten die Ermittler am Dienstag in Stuttgart mit.

Bereits in der vergangenen Woche seien im Zuge des Ermittlungsverfahrens zwei Männer und zwei Frauen festgenommen worden, drei von diesen seien mittlerweile aber wieder frei. Der Gruppe wird vorgeworfen, mehrere Frauen durch Drohungen und Gewalt zur Prostitution gezwungen zu haben. Sie sollen die Frauen insbesondere durch ihre Gewaltbereitschaft und der Zugehörigkeit zu den United Tribuns eingeschüchtert haben.

Die Frauen seien über Internetplattformen Männern angeboten worden und mussten laut LKA in Bordellen, Hotels und Terminwohnungen in ganz Deutschland der Prostitution nachgehen. An der Razzia waren insgesamt mehr als hundert Polizisten beteiligt. Gleichzeitig wurden 13 Wohnungen und Geschäftsräume in Stuttgart, Fellbach und Konstanz durchsucht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: