Foto: dpa

Schon wieder ist der Tresor einer McDonald’s-Filiale in Stuttgart-Mühlhausen ins Visier von Straftätern geraten. Diesmal starteten bewaffnete Räuber einen Überfall.

Stuttgart - Der 46-jährige Mann vom Schnellrestaurant hatte keine Chance. Drei bewaffnete und mit Sturmhauben maskierte Täter bedrohten ihn auf dem Parkplatz. Die McDonalds-Filiale an der Aldinger Straße in Mühlhausen war schon über eine Stunde geschlossen, als sich das Opfer am frühen Donnerstagmorgen alleine auf den Weg zu seinem Auto machte. Die Räuber dirigierten den 46-Jährigen zurück ins Gebäude. Er musste den Tresor öffnen. Dann verschwanden die Täter in der Nacht.

Der Überfall spielte sich am Donnerstag um 1.20 Uhr ab – und sorgte für reichlich Aufsehen. Neben zahlreichen Streifenwagenbesatzungen war auch ein Polizeihubschrauber an der Fahndung beteiligt. „Die Täter waren Richtung Hofen geflüchtet, doch dort verlor sich ihre Spur“, sagt Polizeisprecher Stephan Widmann. Auch wenn die Täter entkamen: So richtig zufrieden dürften sie nicht mit ihrer Beute sein: „Nach bisherigen Erkenntnissen dürften sie nur mehrere Hundert Euro erbeutet haben“, sagt Widmann.

Besonders auffällig: schwarz-weiße Handschuhe

Das maskierte Trio dürfte wohl eher mehrere Tausend Euro Tageseinnahmen erwartet haben. Das besonders auffällige Markenzeichen der Räuber: schwarz-weiße Handschuhe. Der Haupttäter ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, trug eine dunkle Kapuzenjacke mit Fellbesatz, sprach Deutsch mit Akzent. Auffällig waren außerdem schwarz-weiße Schuhe. Der zweite Täter soll etwa 20 Jahre alt sein, nur 1,60 Meter groß, trug eine dunkle Jacke und helle Jeans. Vom dritten Mann ist nur bekannt, dass er mit einer dunklen Jacke und hellen Jeans bekleidet war. Hinweise werden über Telefon 07 11 / 89 90 - 57 78 erbeten.

Die McDonalds-Filiale war bereits am vergangenen Heiligabend zum Tatort geworden. Einbrecher hatten das Gebäude zwischen 17 und 22.10 Uhr heimgesucht. Erst brachen sie ein Fenster auf, dann drangen sie in die Geschäftsräume ein. Im Büro brachen sie den Tresor auf und erbeuteten mehrere Tausend Euro Bargeld. Geklärt wurde der Fall bisher nicht – obwohl die Beamten eine weitere Spur haben, die nach Backnang im Rems-Murr-Kreis führt. Dort hatten die Einbrecher am ersten Weihnachtsfeiertag zugeschlagen und ebenfalls den Tresor geknackt.

Überfall in Fellbach inzwischen geklärt

Der bis dato letzte Überfall auf eine McDonalds-Filiale spielte sich am 11. August vergangenen Jahres in Fellbach ab – der mit einer Pistole bewaffnete Täter hatte kurz vor 2 Uhr zugeschlagen. Dieser Fall gilt freilich als geklärt: Die Polizei ermittelte einen ortsansässigen 18-Jährigen als Tatverdächtigen, der auch noch für diverse Tankstellenüberfälle verantwortlich sein soll. Auch ein Raub in Weinstadt 2015 konnte geklärt werden. Für die Täter gab es hohe Haftstrafen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: