In Mönchengladbach wird am 16. Juni 2017 ein Fußgänger bei einem illegalen Autorennen getötet. Er ist einer von vielen Opfer, die dem Raser-Wahnsinn zum Opfer fallen. Foto: dpa

Für einen kurzen Adrenalin-Schub setzen Raser das Leben anderer aufs Spiel. Erst vor wenigen Tagen hat der Bundestag härtere Strafen bei illegalen Autorennen beschlossen. Einige spektakuläre Raser-Fälle und Gerichtsurteile.

Stuttgart - Ohne Rücksicht auf Verluste rasen Auto-Rowdys durch Deutschlands Innenstädte und gefährden das Leben anderer und ihr eigenes – wie im April 2015 in Köln, im Februar und Mai 2016 in Berlin, am 17. Juni 2017 in Mönchengladbach und am 5. Juli 2017 wieder in Berlin.

Bildergalerie zu Raser-Fällen

In unsere Bildergalerie stellen wir einige besonders folgenreiche illegale Autorennen und die Urteile der Richter vor:

  
Raser
  
BGH