Rasenplatz in Mühlhausen erhält Fahrradparcours Mountainbike-Anlage am Bezirksrathaus

Von Iris Frey 

Auf diesem Rasenplatz beim Palmschen Schloss soll ab 10. Juli eine Mountainbike-Strecke aufgebaut werden. Foto: Janey Schumacher
Auf diesem Rasenplatz beim Palmschen Schloss soll ab 10. Juli eine Mountainbike-Strecke aufgebaut werden. Foto: Janey Schumacher

Der Jugendrat wünscht sich, dass der Rasenplatz beim Bezirksrathaus verbessert wird, damit Kinder und Jugendliche dort sich Sport treiben können. Als erste Zwischenlösung kommt nun eine Mountainbike-Anlage, ein sogenannter Pumptrack.

Mühlhausen - Auf den Rasenplatz beim Bezirksrathaus Mühlhausen kommt ab 10. Juli ein sogenannter Pumptrack, auf dem mit Fahrrädern und Scootern gefahren werden kann. Damit soll die Fläche am Rathaus für die Zeit von rund zwei Wochen ein wenig attraktiver gestaltet werden und den Kindern und Jugendlichen im Stadtteil Mühlhausen vor den Sommerferien ein kurzfristiger Ersatz für den Wegfall der Bewegungsmöglichkeiten auf dem Sportplatz an der Turn- und Versammlungshalle geboten werden. Darüber informierte Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann auch den Bezirksbeirat. Somit kann der Bolzplatz vom 10. Juli bis 25. Juli genutzt werden. Es besteht die Möglichkeit Fahrräder (fünf Stück), Scooter (drei) sowie Laufräder (fünf) und Helme am Bezirksrathaus zu festgelegten Zeiten auszuleihen. Die Bahn kann auch mit eigenen Fahrrädern oder Roller befahren werden, so Bohlmann.

Selbstverständlich könne die Bahn den ganzen Tag frei genutzt werden. Es besteht keine besondere Aufsichtspflicht, da sie den geforderten Sicherheitsnormen entspricht. Es werde ja immer wieder für den Stadtteil Mühlhausen gefordert, dass auch für Kinder etwas getan werden soll, so Bohlmann. Diese Aktion sei ein erster Schritt dazu. Die Bahn steht nur für diesen Zeitraum zur Verfügung. Ab 30. Juli wird die Rasenspielfläche dann von der Stadt ertüchtigt, damit während der restlichen Zeit der Sommerferien dort besser Ball gespielt werden kann. So werden dann auch die Tore vom oberen Platz bei der Turn- und Versammlungshalle dorthin gesetzt.

Rasenplatz in den Ferien freigegeben

Beim Rasenplatz werden graslose Stellen aufgelockert, der Platz wird eingeebnet, sodass eine bündige Kornstruktur entsteht und eine Rasentragschicht geschaffen, wie Bohlmann erläutert. Die Arbeiten dauern etwa drei bis vier Tage. Danach wird der Platz zum Spielen frei gegeben. „Der Rasenplatz kann dann in den ganzen Sommerferien von den Kindern und Jugendlichen bespielt werden“, erklärt Bohlmann. Auch bei der Turn- und Versammlungshalle dürfe der Basketballkorb benutzt und bespielt werden. Im Frühjahr nächsten Jahres werde der Rasenplatz wieder bearbeitet mit vierwöchiger Sperrung. Bislang konnte der Bolzplatz neben der Turn- und Versammlungshalle, wie berichtet, nicht richtig genutzt werden, weil da die Container stehen, die für die Zeit der Grundschulsanierung genutzt werden. Deshalb hatte der Jugendrat Mühlhausen gefordert, dass der Rasensportplatz neben dem Bezirksrathaus einen ebenen Untergrund erhält, der für alle Sportarten geeignet ist, beispielsweise aus Tartan und Asphalt. Auch hatten die Jugendräte gefordert, dass dort Sitzmöglichkeiten, Aufenthaltsplätze und eine Beleuchtung geschaffen wird und Fußballtore sowie einen Basketballkorb. Der Bezirksbeirat hatte die Vorschläge befürwortet. Die Verwaltung sucht nun nach einer Lösung, die Vorschläge der Jugendräte umzusetzen.

Redaktion Mühlhausen

Ansprechpartner
Georg Linsenmann
muehlhausen@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt