Ganz so harmlos wie hier präsentiert sich die Band nicht immer Foto: dpa

Zuletzt hat Rammstein mit kontroversen Musikvideos auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt bringt die Band eine App auf den Markt, beworben mit der vielsagenden Songzeile: „Es ist besser, wenn man mehr hat!“

Stuttgart - Wenn Rammstein ruft, kommen Millionen Menschen weltweit. Zwar nicht auf einmal, dennoch sind die Tourneen der Band die weltweit erfolgreichsten Bühnenereignisse einer deutsch singenden Musikgruppe. Da wundert es nicht, dass ein Video, in dem eine App der Gruppe um Frontsänger Till Lindemann angekündigt wird, in wenigen Stunden zum Youtube-Trend wird. Zuletzt sorgte die Band mit Holocaust-Referenzen für Aufmerksamkeit.

Die App kann allerdings nicht viel mehr als ähnliche Apps, die andere Künstler bereits veröffentlicht haben. Neben dem Zugriff auf den bandeigenen Shop und die kostenpflichtige Community (25 Euro/Jahr) gibt es eine Übersicht der Band-Termine inklusive Vorverkaufs-Alarm. Außerdem bietet die App einen Musikplayer für alle Rammstein-Singles, die über bekannte Streamingdienste wie Spotify Premium oder Apple Music abgerufen werden.

Dennoch ist abzusehen, dass die App ein Erfolg werden wird. Im Play Store von Google sind bereits mehr als 50.000 Installationen verzeichnet. Im nächsten Jahr spielt Rammstein auch in Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: