Eine Fahndung nach dem Räuber blieb erfolglos. Foto: dpa

Geistesgegenwärtig versucht der Busfahrer noch, die Tür zu verschließen. Der Räuber verschafft sich trotzdem Zutritt.

Großbottwar - Bei einem Überfall auf einen Busfahrer in Großbottwar hat ein Räuber mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Wie die Polizei berichtet, wartete der Täter in der Nacht zum Dienstag am Rosenplatz. Als der Linienbus kurz nach Mitternacht in die Haltestelle Rosenplatz in Richtung Beilstein einfuhr und die Tür geöffnet wurde, bedrohte der Mann den 46-jährigen Fahrer mit einem Messer. Er forderte die Herausgabe von Bargeld. Geistesgegenwärtig versuchte der Fahrer noch, die Tür wieder zu schließen. Der Täter versperrte sie jedoch. Daraufhin händigte der Fahrer dem unbekannten die Einnahmen aus. Anschließend flüchtete dieser zu Fuß in Richtung Innenstadt. Der Busfahrer verständigte die Polizei. Zur Tatzeit war der Bus mit vier Fahrgästen besetzt. Eine Fahndung nach dem Räuber blieb erfolglos. Er soll etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Er war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert sprach akzentfrei deutsch. Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0 71 41/ 1 89.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: