Etwa 1200 S21-Gegner haben sich am Montag bei der 183. Montagsdemo vor dem Hauptbahnhof Stuttgarter versammelt, ebenso ... Foto: www.7aktuell.de |

Am Rande der 183. Montagsdemo der Stuttgart-21-Gegner finden sich vor dem Hauptbahnhof auch einige S21-Befürworter ein. Vor der Veranstaltung kommt es zu einem kleinen Zwischenfall zwischen Polizei und Demonstranten.

Stuttgart - Trotz hochsommerlicher Temperaturen haben sich am Montagabend nach Schätzungen der Polizei etwa 1200 Stuttgart-21-Gegner zur 183. Montagsdemo vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof getroffen.

Als Redner standen dieses Mal Schauspieler Walter Sittler sowie Marc Braun von Ingenieure 22 auf der Bühne. Zudem teilten am Rande des Geschehens auch einige Gegendemonstranten ihre Meinung mittels selbstgestalteter Regenschirme - auf denen Stinkefinger zu sehen waren - mit.

Zu kleineren Zwischenfällen zwischen Polizei und Demonstranten war es vor der eigentlichen Montagsdemo auf dem Arnulf-Klett-Platz gekommen. Einige Personen waren auf ihrem Weg vom Kernerplatz zur Demo auf die Fahrbahn gelaufen und hatten den Verkehr blockiert.

Daraufhin wurden diese Personen aufgefordert, zu ihrem angemeldeten Versammlungsplatz an der Lautenschlagerstraße zu gehen. Kurzzeitig wurde den S21-Gegnern zudem eine Fahrspur zur Verfügung gestellt. Ansonsten verzeichnete die Polizei keine besonderen Vorkommnisse.

Eindrücke von der 183. Montagsdemo gibt es in unserer Bildergalerie - klicken Sie sich durch!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: