Bittere Niederlage für Maria Scharapowa beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. Foto: dpa

Maria Scharapowa ist beim Tennis-Turnier in Stuttgart im Halbfinale ausgeschieden. Die Russin feierte beim Porsche Tennis Grand Prix ihr Comeback nach einer Dopingsperre.

Stuttgart - Die russische Weltklasse-Tennisspielerin Maria Scharapowa hat bei ihrem ersten Turnier nach Ablauf ihrer Dopingsperre das Endspiel verpasst. In Stuttgart verlor die 30-Jährige am Samstag gegen Kerber-Bezwingerin Kristina Mladenovic 6:3, 5:7, 4:6 und schied damit im Halbfinale aus.

Die Französin Mladenovic trifft im Finale am Sonntag auf Lokalmatadorin Laura Siegemund oder Simona Halep aus Rumänien. Scharapowa war dank einer Wildcard am Mittwoch nach einer 15-monatigen Sperre wegen Meldonium-Einnahme auf die Tour zurückgekehrt. Angelique Kerber war im Achtelfinale an der Weltranglisten-19. Mladenovic gescheitert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: