Das Aktionärstreffen der Porsche SE war für den 19. Mai in Stuttgart geplant. (Symbolbild) Foto: imago/ZUMA Press/imago stock&people

Aufgrund des Coronavirus muss die VW-Dachgesellschaft Porsche SE die geplante Hauptversammlung verschieben. Das Treffen war für Mitte Mai geplant.

Stuttgart - Auch die VW-Dachgesellschaft Porsche SE verschiebt wegen der Coronavirus-Pandemie ihre Hauptversammlung. Das Aktionärstreffen war eigentlich für den 19. Mai in Stuttgart geplant, nun werde abhängig vom Verlauf der Pandemie ein neuer Termin gesucht, teilte die Holding am Dienstag mit.

Die Porsche SE, die von den Familien Porsche und Piëch kontrolliert wird, hält gut 53 Prozent der Stimmrechte an Volkswagen und ist damit der größte Anteilseigner des Wolfsburger Autobauers.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: