Derzeit läuft ein Polizeieinsatz an einer gewerblichen Schule in Crailsheim. Foto: Weingand/Symbolfoto

An einer gewerblichen Schule in Crailsheim läuft seit 10 Uhr ein Polizeieinsatz. Die Polizei überprüft eine Meldung über mindestens eine verdächtige Person. Die Schule wurde nicht evakuiert. Das SEK ist vor Ort.

Crailsheim - An einer gewerblichen Schule in Crailsheim im Kreis Schwäbisch Hall läuft derzeit ein Polizeieinsatz. Laut einer Meldung des SWR handelt es sich um die Eugen-Grimminger Schule. Auch das SEK soll vor Ort sein.

Nach einem Alarm wegen verdächtiger und möglicherweise bewaffneter Personen ist die Polizei am Morgen zu einem Großeinsatz ausgerückt. Der Alarm sei gegen 10 Uhr ausgelöst worden, hieß es bei der Polizei. Bei der Überprüfung der Schule seien zunächst aber keine Verdächtigen entdeckt worden.

Eine oder mehrere verdächtige Personen

„Es sind zwei Personen vermutlich mit einer Waffe gesichtet worden“, sagte Schulleiter Andreas Petrou der Deutschen Presse-Agentur. „Es sind alle, wie es bei so einem Alarm üblich ist, in den Räumen geblieben. Passiert ist bisher nichts und wir hoffen, dass es so bleibt.“

Laut einem Polizeisprecher seien auch am Mittag noch mehrere Kräfte vor Ort und überprüfen die Schule sowie das Umfeld. Wie lange der Einsatz andauern wird, konnte der Sprecher noch nicht sagen. Die Schule sei aber nicht evakuiert worden. Erste Meldungen über eine verdächtige Person auf dem Dach haben sich laut Polizei als falsch erwiesen. Die Schüler müssen aber weiterhin in ihren Klassenzimmern bleiben.

Wie die Südwest Presse Online meldet, ist das SEK an dem Einsatz beteiligt.

Die Beamten haben unter der Telefonnummer 07151/950346 ein Bürgertelefon eingerichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: