Aus dem Eislaufvergnügen wurde für einen 14-Jährigen, der seine Schwester verteidigen wollte, am Freitagabend bitterer Ernst. Foto: Archiv

Weil er seine Schwester verteidigen wollte, griff eine Gruppe von sieben bis neun Jugendlichen den 14-jährigen Jungen an und traktierte ihn mit Schlägen und Schlittschuh-Tritten in der Eishalle in Ludwigsburg. 

Ludwigsburg - Von einer Gruppe von sieben bis neun Jugendlichen ist ein 14-Jähriger am Freitagabend in der Eishalle in Ludwigsburg gewürgt, ins Gesicht geschlagen, zu Boden gestoßen und mit Schlägen und Schlittschuh-Tritten malträtiert worden. Die Schwester des 14-Jährigen war von einem anderen Jungen mehrfach angerempelt worden, was zu einem Wortgefecht führte. Dabei kamen mehrere andere Jugendliche dazu, mischten sich ein und bedrohten den Bruder des Mädchens.

Wie die Polizei berichtet, legte sich der Streit zunächst. Kurz darauf, als der 14-Jährige wieder auf der Eisfläche unterwegs war, rotteten sich seine Kontrahenten zusammen und überfielen ihn gemeinsam. Bei dem Angriff der Gruppe schlug er mit dem Hinterkopf auf der Eisfläche auf. Als er am Boden lag, prügelten und traten die anderen weiter auf ihn ein.

Suche nach Zeugen

Das Polizeirevier Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die den Übergriff beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0 71 41/18 53 53 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: