Die Frau musste schließlich von der Pforzheimer Feuerwehr befreit werden. Foto: 7aktuell.de/ igm/7aktuell

Mit ihren beiden Kindern auf der Rückbank durchbricht eine 42-Jährige einen Gartenzaun und rutscht eine vier Meter tiefe Böschung hinunter.

Pforzheim - In Pforzheim hat eine Autofahrerin beim Ausparken Gaspedal und Bremse verwechselt. Das Auto der 42-Jährigen habe daraufhin am Sonntagabend einen Gartenzaun in der Kaiser-Wilhelm-Straße durchbrochen und sei eine Böschung vier Meter tief heruntergerutscht, teilte die Polizei am Montagmorgen mit.

Eine Frau sah den Unfall, eilte zu Hilfe und half den beiden Kindern der Fahrerin, die mit im Auto gesessen hatten, auszusteigen. Um nicht noch tiefer abzurutschen, hielt die 42-Jährige die Bremse gedrückt und musste schließlich von der Feuerwehr befreit werden. Verletzt wurde niemand.

Der Opel der Frau ist vermutlich nicht mehr zu retten: Es entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Genauso hoch war auch der Schaden an dem Garten, in den die Frau gefahren war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: