Noch eine Medaille: Große Freude von Maria Höfl-Riesch im Ziel. Foto: Getty Images Europe

Maria Höfl-Riesch ist die erfolgreichste deutsche Skirennfahrerin bei Olympischen Winterspielen: Am Samstag gewinnt sie hinter der Österreicherin Fenninger Silber im Super-G und hat nun drei Gold- und eine Silbermedaille in ihrer Sammlung.

Maria Höfl-Riesch ist nun die erfolgreichste deutsche Skirennfahrerin bei Olympischen Winterspielen. Am Samstag gewinnt die 29-Jährige hinter der Österreicherin Anna Fenninger Silber im Super-G und hat nun drei Gold- und eine Silbermedaille in ihrer Sammlung.

Krasnaja Poljana - Maria Höfl-Riesch hat bei den Winterspielen von Sotschi die Silbermedaille im Super-G gewonnen. Die Olympiasiegerin in der Super-Kombination lag am Samstag in Krasnaja Poljana trotz eines großen Fehlers nur hinter der Österreicherin Anna Fenninger. Die 29-Jährige war bis zur letzten Zwischenzeit auf Gold-Kurs, jubelte im Ziel aber auch über Platz zwei.

Fenninger hatte nach einer starken Fahrt in 1:25,52 Minuten 0,55 Sekunden Vorsprung auf Höfl-Riesch. Bronze ging an die Österreicherin Nicole Hosp, die 0,66 Sekunden Rückstand auf Fenninger hatte.

Höfl-Riesch ist nun die erfolgreichste deutsche Skirennfahrerin bei Olympischen Winterspielen. Mit drei Gold- und einer Silbermedaille überholte sie Katja Seizinger (3-0-1). International sind nur die Kroatin Janica Kostelic (4-2-0) und die Schweizerin Vreni Schneider (3-1-1) erfolgreicher.

Viktoria Rebensburg lag nach 30 Fahrerinnen auf Platz acht. Die Riesenslalom-Olympiasiegerin von Vancouver zeigte eine gute Fahrt, verlor aber durch einen Fehler kurz vor dem Zielhang Zeit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: