Stuttgarter Kickers gegen SSV Reutlingen Kickers freuen sich über Fanansturm

Von Jürgen Kemmner 

Das Dach der Gegentribüne im Gazistadion (hier noch im Rohbau) ist rechtzeitig zum Topspiel gegen den SSV Reutlingen fertiggestellt worden – lediglich der A-Block bleibt noch gesperrt. Foto: Pressefoto Baumann
Das Dach der Gegentribüne im Gazistadion (hier noch im Rohbau) ist rechtzeitig zum Topspiel gegen den SSV Reutlingen fertiggestellt worden – lediglich der A-Block bleibt noch gesperrt. Foto: Pressefoto Baumann

An diesem Sonntag (14 Uhr) kommt es im Gazistadion zu einem Topspiel: Die Stuttgarter Kickers empfangen den SSV Reutlingen, es wird ein brisantes Duell zwischen den Traditionsclubs erwartet – das sehen auch die Fußball-Fans so: Es gibt nur noch wenige Tickets für die Gegentribüne.

Stuttgart - Das Spitzenspiel der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg wirft seine Schatten voraus: Wenn die Stuttgarter Kickers, mit 33 Punkten aktuell Tabellenvierter, den SSV Reutlingen (Platz drei/35 Punkte) empfangen, steht bereits fest: Es wird das bestbesuchte Kickers-Spiel in der Oberliga. Mehr als 3000 Karten sind für die Partie an diesem Sonntag (14 Uhr) im Gazistadion bereits verkauft, und im ADM-Sportpark geht man davon aus, dass noch einige 100 Tickets abgesetzt werden.

Eine gute Nachricht gibt es für alle Fans: Rechtzeitig zum Topspiel ist die Gegentribüne wieder geöffnet – die Dachsanierung, bei der auch die Licht-, Videoüberwachungs- und Beschallungstechnik modernisiert wurden, ist fertiggestellt und vom Stuttgarter Baurechtsamt wurde die „baurechtliche Genehmigung“ zur Nutzung erteilt. Kleine Einschränkung: Der A-Block muss geschlossen bleiben, da die Arbeiten am seitlichen Windschutz noch nicht beendet sind. Daher sind am Sonntag die Blöcke B (Kickers-Fanblock) und C geöffnet, wobei für den C-Block nur noch Restkarten erhältlich sind. Aufgrund des überarbeiteten Sicherheitskonzepts wird gegen den Rivalen SSV Reutlingen wieder der komplette G-Block geöffnet sein. Die Anhänger der Gäste aus Reutlingen werden in den F1 und F2 untergebracht. Die Blöcke D und F3 bleiben als Pufferzonen geschlossen. Die Partie des 16. Spieltages (16. bis 18. November) war auf Wunsch der Polizei aus der Länderspielpause verlegt worden, weil Sicherheitsbedenken bestanden. Die Fanszenen Blauen und des SSV gelten nicht als die besten Freunde.

Die Kickers sind Spitzenreiter in der Zuschauertabelle der Oberliga – 2431 Fans besuchten im Schnitt die Heimspiele in dieser Saison, auf Platz zwei liegt der SSV Reutlingen mit 1163 Anhängern im Schnitt im Stadion an der Kreuzeiche. Ganz gleich, wie viele Fans am Sonntag im Gazistadion sein werden, den Rekord für ein Oberliga-Spiel in Baden-Württemberg werden die Blauen nicht knacken. Den hält der SV Waldhof Mannheim. Am letzten Spieltag der Saison 2010/2011 pilgerten 18.313 Zuschauer ins Carl-Benz-Stadion, bejubelten den 6:0-Sieg über den FV Illertissen und feierten anschließende eine Aufstiegsparty. Gegen eine Meisterparty hätten die Kickers nach dem letzten Oberliga-Spieltag auch nichts einzuwenden – die müsste allerdings in der Fremde beim FSV Bissingen gefeiert werden.

Lesen Sie jetzt