In Freiburg stehen derzeit alle Straßenbahnen wegen eines Oberleitungsschadens still. (Archivfoto) Foto: dpa

Wegen eines Oberleitungssschadens können die Straßenbahnen in Freiburg am Montagmorgen das Depot nicht verlassen. Pendler müssen sehen, wie sie ans Ziel kommen. Der Schaden soll bis gegen 9.45 Uhr behoben sein.

Freiburg - Wegen eines Oberleitungsschadens in Freiburg stehen derzeit alle Straßenbahnen der Stadt still. Der Schaden sei zwischen den Haltestellen „VAG Zentrum“ und „Am Lindenwäldle“ aufgetreten und sorge dafür, dass keine einzige Bahn aus dem Depot fahren könne, berichtete ein Sprecher der Freiburger Verkehrs AG am Montagmorgen.

Nach derzeitigem Stand rechnet das Unternehmen damit, dass der Schaden bis gegen 9.45 Uhr behoben sein wird. Ein Ersatzverkehr mit Bussen im Stadtbahnnetz könne nicht angeboten werden, weil alle Busse im normalen Verkehr eingesetzt würden und somit keine Kapazität mehr bestehe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: