Im Nordschwarzwald hat eine Scheune gebrannt. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein Feuer ist in der Scheune eines Wohnhauses in Ebhausen ausgebrochen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig.

Ebhausen - Im Nordschwarzwald ist der Scheunenanbau eines Wohnhauses in Brand geraten und Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Die Flammen griffen am Sonntagabend auf den Dachstuhl des Hauses über, wie die Polizei mitteilte. Nachbarn warnten die Bewohner des Hauses in Ebhausen (Landkreis Calw), die sich unverletzt in Sicherheit bringen konnten. Es entstand aber ein geschätzter Sachschaden zwischen 200.000 und 300.000 Euro.

Schwierige Löscharbeiten

Wegen sehr starker Rauchentwicklung gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, wie die Feuerwehr berichtete. Mehr als 100 Einsatzkräfte waren demnach vor Ort. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude in dem dicht bebauten Kern eines Ortsteils von Ebhausen konnten die Feuerwehrleute verhindern. Die Polizei hat Ermittlungen zur bislang ungeklärten Brandursache aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: