Was das Samsung Galaxy S10 alles kann, wird am Mittwochabend verraten. Foto: AP

Samsung präsentiert sein neues Flaggschiff-Smartphone. Was an Gerüchten über das neue Handy dran ist und Details zum Gerät sehen Sie im Video.

Stuttgart - Vor allem um das „Loch im Display“ ranken sich beim Galaxy S10 die Gerüchte. Kann nicht sein, Samsung käme schließlich nie auf die Idee, fehlerhafte Smartphones zu verkaufen – so spotten Kritiker, die dabei wohl das Galaxy Note 7 im Hinterkopf haben. Der Verkauf war gestoppt worden, weil einige Geräte geschmolzen oder in Flammen aufgegangen waren.

Generell steht Samsung unter Druck, denn der Nachfragerückgang bei Smartphones und Chips macht dem Marktführer zu schaffen. 2019 sieht die südkoreanische Firma sinkende Gewinne.

Mit neuen Modellen will der Hersteller gegensteuern. Dabei setzt die Firma ihre Hoffnung besonders auf die Einführung des neuen Spitzenmodells Galaxy S10, sowie auf den Start des kommerziellen 5G-Dienstes in Südkorea. Der neue Mobilfunkstandard bringt vor allem höhere Datenraten.

Was das Galaxy S10 kann und Details zur technischen Ausstattung sehen Sie im Video:

Die Experten des Marktforschers IDC gehen davon aus, dass sich die schwierigen Marktbedingungen für Smartphone-Hersteller im ersten Quartal 2019 fortsetzen. Damit werde auch „die Wahrscheinlichkeit eines rückläufigen Marktes in diesem Jahr immer mehr Realität“, so die Experten. Im vergangenen Quartal hätten die Anbieter 375,4 Millionen Smartphones ausgeliefert, ein Rückgang um 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und eine Abnahme im fünften Quartal nacheinander.

Konkurrenz aus China

Allgemein schätzen Marktexperten, dass Apple im Weihnachtsgeschäft zwischen 66 und fast 72 Millionen Smartphones verkauft hat. Die Schätzungen für Samsung liegen bei gut 70 Millionen. Beide Unternehmen bekommen auch immer stärker die Konkurrenz aus China zu spüren.

Erst kürzlich hatte Samsung-Manager Mario Winter sich trotzdem zuversichtlich für die Smartphone-Sparte gezeigt: Vor allem das Geschäft mit Premium-Geräten wachse noch immer zweistellig, sagte Winter. Eine Herausforderung werde es aber auch für die Hersteller sein, ihre Produkte von denen der Konkurrenz abzuheben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: