Thomas Hitzlsperger beim Training des VfB Stuttgart Foto: Pressefoto Baumann

Wie beurteilen die früheren VfB-Größen Timo Hildebrand, Maurizio Gaudino und Thomas Berthold die Beförderung von Thomas Hitzlsperger zum Sportvorstand des VfB Stuttgart? Eine kleine Umfrage.

Stuttgart - Thomas Hitzlsperger hat am Dienstag Michael Reschke als Sportvorstand des VfB Stuttgart abgelöst. Am Mittwoch besuchte der vorherige Nachwuchschef des Fußball-Bundesligisten sein erstes Training in neuer Funktion, machte sich ein Bild von der akut abstiegsbedrohten Mannschaft und führte am Rande des Platzes während der Einheit viele Gespräche. Der 36-Jährige, der von 2005 bis 2010 selbst für den VfB spielte und mit ihm 2007 Meister wurde, hat keine Zeit zu verlieren. Zugetraut wird ihm die schwierige Aufgabe auf jeden Fall, wie unsere kleine Umfrage unter ehemaligen VfB-Größen zu dem neuen Sportvorstand ergeben hat.

In unserer Bildergalerie lesen Sie die Einschätzungen von Timo Hildebrand, Maurizio Gaudino und Thomas Berthold.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: