Der Park in Melbourne in bittet seine Besucher, das Naturphänomen zu genießen, das Wasser aber nicht zu berühren. Foto: PARKS VICTORIA/AAP Image

Ein See in Melbourne hat durch äußere Einflüsse derzeit eine sehr ungewöhnliche Farbe: Das Wasser ist pink. Das Naturphänomen ist jedoch nicht von Dauer.

Melbourne - Hohe Temperaturen und viel Sonne haben einen See in Australien in ein pinkfarbenes Gewässer verwandelt. Die Farbe stamme von Algen, die in dem See in einem Park in Melbourne wachsen, wie die zuständige Behörde, Parks Victoria, am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. Die Voraussetzungen für das Phänomen seien viel Salz im Wasser, viel Hitze und Sonne und wenig Regen. Die Algen produzierten die roten Pigmente als Teil ihrer Photosynthese, erklärte ein Parkangestellter der Zeitung „The Australian“. Der Park bittet seine Besucher, das Naturphänomen zu genießen, das Wasser aber nicht zu berühren. Wenn es kälter und regnerischer wird, verliert der See voraussichtlich wieder seine Farbe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: