Nations League Portugal schlägt Italien, Schweden verliert gegen die Türkei

Von red/ sid 

Die türkische Elf kann gegen Schweden das Spiel in der Schlussphase drehen. Foto: TT NEWS AGENCY
Die türkische Elf kann gegen Schweden das Spiel in der Schlussphase drehen. Foto: TT NEWS AGENCY

Bei der Nations League kann Portugal auch ohne Superstar Cristiano Ronaldo einen Sieg gegen Italien einfahren. Die Türkei dreht die Partie gegen Schweden in der Schlussphase.

Lissabon - Portugal ist ohne Weltfußballer Cristiano Ronaldo mit einem Sieg in die Nations League gestartet. Der Europameister entschied am Montag in Lissabon das Duell gegen Italien in der Division A mit 1:0 (0:0) für sich. Andre Silva (48.) erzielte das Tor des Tages für die Portugiesen. Deutschlands WM-Gruppengegner Schweden verlor in der zweitklassigen Division B daheim gegen die Türkei 2:3 (1:0).

Portugal startete damit perfekt in den neuen Wettbewerb, jedoch ohne Superstar Ronaldo, der nach seinem Wechsel zu Juventus Turin auf die Reise zur Nationalmannschaft verzichtet hatte. Seine internationale Karriere will CR7, der in der Endauswahl zum Weltfußballer des Jahres steht, aber fortsetzen. Italien, das am ersten Spieltag gegen Polen nur zu einem 1:1 gekommen war, steckt unter dem neuen Nationaltrainer Roberto Mancini weiter in der Krise.

In Solna brachte der von Anderlecht ausgeliehene Leverkusen-Profi Isaac Kiese Thelin Schweden in Führung (35.), Viktor Claesson (49.) erhöhte nach Seitenwechsel. Kurz darauf gelang Hakan Calhanoglu (51.) der Anschlusstreffer. Zum Matchwinner der Türken wurde Emre Akbaba mit zwei Treffern in der Schlussphase (88. und 90.+2). SID ry ma

Lesen Sie jetzt