Namika kommt erst zu einem späteren Zeitpunkt nach Stuttgart Foto: dpa

Die Frankfurter Sängerin und Rapperin Namika muss die ersten Shows ihrer geplanten Que Walou Tour verschieben. Krankheitsbedingt können die ersten acht Termine der Tour leider nicht stattfinden.

Stuttgart - Die Frankfurter Sängerin und Rapperin Namika muss die ersten Shows ihrer geplanten Que Walou Tour verschieben. Krankheitsbedingt können die ersten acht Termine der Tour leider nicht stattfinden, die entsprechenden Nachholtermine sind in Planung. Betroffen davon ist auch der Auftritt Namikas im Stuttgarter Longhorn, der ursprünglich für den 20. Januar angesetzt war.

Aufgrund einer kurzfristig notwendigen Operation und der entsprechenden Regenerationszeit muss der Tourstart von Namika leider auf den 24.01. in Köln verschoben werden, erklärt dazu das Management laut einer Mitteilung des Stuttgarter Konzertveranstalters Chimperator. Ab hier werden alle Shows wie geplant stattfinden.

Die Konzerte in Berlin, Nürnberg, Leipzig, Wien, Zürich, Stuttgart, Frankfurt und Dortmund werden schnellstmöglich nachgeholt. Gekaufte Tickets behalten auch für die Nachholtermine ihre Gültigkeit oder können an der entsprechenden Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Namika stellte im Juli 2015 stellte sie ihr Debütalbum Nador vor, auf dem sich auch die erste Single „Lieblingsmensch“ befindet. Das Album stieg Ende Juli 2015 auf Platz 13 der deutschen Albumcharts ein. Im Juli 2018 erschien dann ihr zweites Album „Que Walou“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: