Volker Grosser (li.) und Monika Drautz (3. v. li.) vom Bürgerverein sowie der BW-Bank-Filialleiter Werner Lang und Bezirksvorsteherin Evelyn Weis mit dem Scheck. Foto: A. Kratz

Der Bürgerverein und die BW-Bank haben auf dem Christkindlesmarkt Lose und Selbstgebasteltes verkauft. Der Erlös geht an Bedürftige im Stadtbezirk.

Möhringen - Süßigkeiten, Blumen, Regenschirme, Wein und Modellautos – das alles gab es bei der Tombola des Bürgervereins und der BW-Bank auf dem Christkindlesmarkt zu gewinnen. Etwa 6000 Lose wurden verkauft. Und wie es bei der Möhringer Traditionsveranstaltung am ersten Adventssonntag üblich ist, ist der gesamte Erlös für den guten Zweck. Der Bürgerverein und die BW-Bank spenden das Geld unter der Überschrift „Hilfe für den Nachbarn“ an bedürftige Menschen im Stadtbezirk. In diesem Jahr sind es insgesamt 5850 Euro. Diese Summe kam bei der Tombola und am Stand des Bürgervereins zusammen. Dort verkauften die Mitglieder Selbstgebasteltes. An dem Projekt sind neben dem Bürgerverein, der BW-Bank und der Bezirksvorsteherin Evelyn Weis auch das Jugendamt, das Sozialamt, das Gesundheitsamt, das Jobcenter und der Bürgerservice Leben im Alter beteiligt. Sie machen Vorschläge, wem man zu Weihnachten eine Freude machen sollte.

In diesem Jahr bekommen 49 Familien und Einzelpersonen einen Scheck vom Bürgerverein und der BW-Bank. Insgesamt werden 93 Personen bedacht, darunter 34 Kinder und Jugendliche. Die Schecks haben einen Wert von 100 bis 250 Euro, je nachdem, ob er für eine einzelne Person oder eine große Familie ist. „Wir bedenken diejenigen in unserem Stadtbezirk, die sich aus verschiedenen Gründen besonders über das Geld freuen würden“, sagt Weis. „Wir haben auch viele Menschen in unserem Stadtbezirk, denen es nicht so gut geht“, ergänzt Volker Grosser, der Vorsitzende des Bürgervereins. „Das Geld kommt da an, wo es gebraucht wird“, sagt Monika Drautz. Sie teilt sich das Amt mit Grosser und fügt hinzu: „Wir bedanken uns vor allem bei den vielen Betrieben und auch Privatpersonen, die Gewinne für die Tombola gespendet haben. Wir schätzen das sehr.“ Ein besonderer Dank gelte der Möhringer BW-Bank. Der Filialdirektor Werner Lang spricht von einer Erfolgsgeschichte. „Das Schöne ist die Story, die dahinter steht: Menschen vor Ort helfen anderen Menschen vor Ort. Das Geld fließt nicht in irgendwelche anonymen Kanäle“, sagt Lang.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: