Gleich fünf Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Foto: dpa

Nach Anwohner-Beschwerden hat die Polizei auf der Autobahn bei Freiberg Messungen vorgenommen. Fahrverbote sind die Folge.

Freiberg - Nach Anwohnerbeschwerden über nächtliche Lärmbelästigung durch überlaute Fahrzeuge haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg in der Nacht zum Sonntag zwischen 23 und 2.30 Uhr Geschwindigkeitsmessungen auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim durchgeführt.

Fünf Autofahrer waren in diesem Zeitraum mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und müssen jetzt nicht nur mit einem Bußgeld und Punkten, sondern auch mit einem Fahrverbot rechnen. Überlaute Fahrzeuge oder entsprechende Fahrmanöver fielen den Polizisten bei ihrer Kontrolle aber nicht auf. Die Verkehrsüberwachungsmaßnahmen in diesem Bereich werden fortgesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: