Das „Southside“ gehört zu den größten Festivals für Rock, Independent und Alternative in Deutschland. Foto: dpa

Erstmalig sind in diesem Jahr 65 000 Besucher beim Southside-Festival zugelassen. Die Chancen stehen gut, dass es eine Party im Trockenen wird.

Neuhausen ob Eck - Die Prognosen des Deutschen Wetterdienstes für das „Southside Festival“ in Neuhausen ob Eck (Kreis Tuttlingen) sind gut: Es soll trocken bleiben, mit Temperaturen zwischen 16 Grad und 18 Grad. Bereits am Donnerstag reisten Tausende Teilnehmer an und bauten ihre Zelte auf dem Festival-Campingplatz auf.

65 000 Besucher zugelassen

Erstmalig sind in diesem Jahr 65 000 Besucher zugelassen, statt 60 000 wie in den Vorjahren. Die Polizei hat sich auf den Ansturm vorbereitet und das Sicherheitskonzept aus den Vorjahren ausgebaut. So wird das Geschehen vor Ort durch Polizisten und Videokameras überwacht. Auch die Evakuierung des Geländes haben die Sicherheitskräfte geprobt.

Rund 100 nationale und internationale Bands

Rund 100 nationale und internationale Bands sollen von Freitag bis Sonntagabend auf den „Southside“-Bühnen spielen. Von Materia bis Samy Deluxe, von The Kooks bis Moonbootica, von Heisskalt bis MHD: In der Künstlerliste finden sich weltbekannte Acts wie auch Newcomer, internationale Bands wie auch deutsche Solokünstler. Das „Southside“ und das parallel stattfindende „Hurricane Festival“ im niedersächsischen Scheeßel gehören zu den größten Festivals für Rock, Independent und Alternative in Deutschland.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: