Das „Southside Festival“ wird auch in diesem Jahr von tausenden Menschen besucht. Foto: dpa

Am Freitag startet in Neuhausen ob Eck das „Southside Festival“. Durch die Anreiswelle kam es bereits am Donnerstag zu größeren Verkehrsprobleme auf den Anfahrtswegen.

Neuhausen ob Eck - Kurz vor dem „Southside Festival“ in Neuhausen ob Eck (Kreis Tuttlingen) ist es auf den Anreisestrecken zu Staus gekommen. Die Polizei meldete am Donnerstag längere Wartezeiten auf der Landesstraße zwischen Fridingen an der Donau und dem Festivalgelände. Weiter rechnete sie mit Verzögerungen auf der Bundesstraße 311 aus Richtung Ulm. Sie informierte Reisende über einen Verkehrswarnfunk über die aktuelle Situation auf den Straßen.

Das mehrtägige Festival sollte am Freitag starten. Am Donnerstag öffneten bereits die Zeltplätze und für den Abend war ein Vorprogramm geplant. Der Veranstalter rechnet bis Sonntag mit rund 60 000 Besuchern. Rund 100 nationale und internationale Künstler und Bands treten auf, darunter etwa Billy Talent, Mike Perry und The Kooks.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: