Am 6. November feiert das Broadway-Musical "Chicago" Premiere in Stuttgart. Foto: Stage Entertainment

"All that Jazz": Seit 18 Jahren läuft das Musical "Chicago" ununterbrochen am New Yorker Broadway. Jetzt kommt der Klassiker nach Stuttgart.

Stuttgart - "Chicago" bringt einen Hauch Broadway an die Plieninger Straße: Am 6. November feiert das Musical im Palladium-Theater in Möhringen Premiere. Die Geschichte hat alles, was die wilden Zwanzigerjahre in der Stadt der Flüsterkneipen und Mafiabosse zu bieten hatten: Leidenschaft, Intrigen und ganz viel Jazz. Wir haben acht Fakten zu "Chicago" zusammengetragen, von denen Sie möglicherweise noch gar nichts wussten.

Fakt 1: Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit

Chicago, 1924: Die Nachtclubsängerin Belva Gaertner steht wegen des Mordes an ihrem Ehemann vor Gericht. Nur wenige Wochen später bringt wieder eine Frau einen Mann um: Beulah Annan ihren Liebhaber. Maurine Dallas Watkins, Polizeireporterin der "Chicago Times" ist von den beiden Fällen so fasziniert, dass sie ein Bühnenstück schreibt. Das feiert 1926 in New York Premiere und wird zum Vorbild des Ginger-Rogers-Films "Roxie Hart". Der Streifen von 1942 inspiriert wiederum den Choreographen Bob Fosse, der den Stoff für das Musical "Chicago" bearbeitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: