Mosel, Saar, Ruwer Der weltweit gefragteste Riesling!

Von sir 

 Foto: wirwinzer
Foto: wirwinzer

Ebenso charakteristisch wie die steilsten Lagen der Welt ist der Boden, der die Moselweine unverkennbar macht: Ihre Mineralität, der niedrige Alkohol bei intensiver Frucht und ihre tänzelnd-leichte Art.

Die Mosel mit ihren Nebenflüssen Saar und Ruwer ist wohl das wichtigste deutsche Weinanbaugebiet, wenn es um den Anbau der Königin der weiße Rebsorten, den Riesling geht. Weltweit haben die Namen der großen Steillagen der Mittelmosel wie Bernkasteler Doktor, Erdener Prälat, Wehlener Sonnenuhr, Trittenheimer Apotheke oder Scharzhofberg schon seit über 100 Jahren ein legendäres Renommee.

Ebenso charakteristisch wie die steilsten Lagen der Welt ist der Boden, der die Moselweine unverkennbar macht: Die Rieslinge wachsen v.a. auf Schieferböden, die dem Wein seinen weltweit einzigartigen Geschmack verleihen. Ihre Mineralität, der niedrige Alkohol bei intensiver Frucht und ihre tänzelnd-leichte Art sind Ausdruck der Region und Quelle der Begeisterung für die weltweite Moselwein-Anhängerschaft. Das Spektrum reicht dabei vom trockenen über feinherben bis zum edelsüßen Wein. Zunehmend macht nun auch der Weißburgunder und Spätburgunder von der Mosel Furore.

Wer die Größe des Moselweins in all seinen Facetten erleben möchte, ist beim Weingut Molitor an einer Spitzenadresse: die handwerklich gemachten Weine aus streng selektierten Trauben erreichen bei internationalen Kritikern regelmäßig Höchstbewertungen!

Unsere Mosel-Empfehlung:

2011 Wehlener Sonnenuhr Riesling weiße Kapsel Spätlese trocken - Weingut Markus Molitor

Enorm facettenreicher Wein mit herrlich reifer, nahezu tropischer Frucht, scheint mit feinstem Schiefer bestäubt. Faszinierende Sonnenuhr, verspielt und sinnlich, druckvoll am Gaumen. Langanhaltende Mineralität, fester Körper. Großartiges Reifepotential.

Jetzt entdecken!