O2 und E-Plus nutzen in Zukunft dasselbe Netz. Foto: dpa

Die beiden Mobilfunk-Betreiber O2 und E-Plus nutzen in Zukunft beide Netze. Kunden dürfen deshalb auf verbesserten Empfang hoffen.

Stuttgart - Viele Kunden von O2 und E-Plus haben an diesem Dienstag eine SMS mit folgendem oder ähnlichem Inhalt bekommen: "Als O2-Kunde nutzen Sie künftig auch das Netz von E-Plus. Automatisch und ohne Zusatzkosten haben Sie noch bessere 3G-Netzabdeckung. Denn zwei Netze sind besser als eins. Einfach Ihr Handy einmal aus- und wieder einschalten. Und los geht's."

Das alles ist jetzt möglich, weil der kleinste mobilfunkanbieter O2 den drittgrößten Anbieter E-Plus geschluckt hat. Was das für die Kunden genau heißt, fasst "Computer Bild" kurz zusammen: "Empfangen Kunden von O2 und E-Plus im jeweils eigenen Netz weder UMTS noch LTE, wechseln ihre Handys künftig automatisch ins UMTS-Netz des Partnernetzes – sofern dort UMTS verfügbar ist."

Letztlich haben die Kunden beider Anbieter nun einfach eine breitere Netzabdeckung. Diese war schon länger angekündigt worden und tritt nun in Kraft.

  
E-Plus
  
o2
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: