Die hausärztliche Versorgung in Stuttgart ist gefährdet Foto: dpa

Bei unserer Podiumsdiskussion „mittendrin“ zum Thema Hausarztmangel können Leser mit Experten diskutieren.

Stuttgart - In den nächsten fünf Jahren droht in Stuttgart ein Engpass in der hausärztlichen Versorgung – ein Thema, dass viele unserer Leserinnen und Leser betrifft und bewegt.

Daher laden wir Sie, liebe Leserinnen und Leser ein, sich an unserer Podiumsdiskussion „mittendrin – Hausarzt gesucht“ zu beteiligen. Diskutieren Sie mit unseren Experten! Die Diagnose ist gestellt, aber die Therapie muss noch gefunden werden. Doch von wem? Damit sind wir mittendrin – in einer Diskussion, der sich Bundestagsabgeordnete Karin Maag, Hausarzt Dr. ­Michael Oertel, AOK-Geschäftsführer Christian Kratzke und Klinikums-Direktor Prof. Jürgen Graf stellen wollen.

  • Mittendrin ist der Titel unserer Veranstaltungsreihe, die mit Diskussionen auf dem Podium brisante Themen aufgreift und die Bürgerinnen und Bürger daran beteiligt. Wann? Am Montag, 11. Mai, 19 Uhr.
  • Wo? Im Klinikum Stuttgart, Olgahospital und Frauenklinik, Kriegsbergstraße 62, 70174 Stuttgart.
  • Teilnehmer sind Bundestagsabgeord­nete Karin Maag, Hausarzt Dr. Michael Oertel, Prof. Jürgen Graf, Klinischer Direktor des Klinikums Stuttgart, AOK-Geschäftsführer Christian Kratzke.
  • Anmeldung unter der Telefonnummer 0 13 79 / 88 42 11 (legion, 50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, ­Mobilfunk gegebenenfalls abweichend).
  • Oder über das Internet unter http://stn.de/mittendrin
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: