Der Tatverdächtige wurde von der Polizei bereits festgenommen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Johannes Neudecker

Ein 31 Jahre alter Mann soll eine Frau, die auf Wohnungssuche war, mit einem vermeintlichen Besichtigungstermin zu sich gelockt und sie dort vergewaltigt haben. Die Polizei nimmt ihn wenig später bei sich zuhause fest.

Stuttgart - Ein 31-Jähriger soll unter einem Vorwand eine junge Frau in seine Wohnung in Stuttgart gelockt und sie dann dort vergewaltigt haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, war das 26 Jahre alte Opfer auf der Suche nach einer Wohnung. Der Mann habe der Frau in einer Chatgruppe im Internet ein vermeintliches Wohnungsangebot gemacht.

Als die Frau am Mittwoch zur Besichtigung in den Stadtbezirk Münster kam, soll der Tatverdächtige die Wohnungstür abgeschlossen, auf die Frau eingeschlagen und sie vergewaltigt haben. Der Deutsche wurde am Donnerstag in seiner Wohnung festgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: