Ob der Papst auf die Aktion eingeht? Timo Hildebrand bewirbt sie zumindest auf Instagram. Foto: Screenshot/Instagram

Der Papst wird von Aktivisten aufgefordert, sich während der Fastenzeit vegan zu ernähren – für eine Million US-Dollar. Die Spendenkampagne wird von zahlreichen Promis unterstützt – auch Ex-VfB-Profi Timo Hildebrand steht hinter der Aktion.

Stuttgart - 40 Tage lang vegan leben für eine Million US-Dollar: Aktivisten haben eine Fasten-Kampagne gestartet, in der sie Papst Franziskus eine Millionenspende für einen wohltätigen Zweck seiner Wahl bieten. Einzige Bedingung: Der Papst muss während der gesamten Fastenzeit auf tierische Produkte verzichten.

Hinter der „Million Dollar Vegan“-Kampagne stehen die Blue Horizon International Foundation, die in Unternehmen investiert, die pflanzliche Lebensmittel produzieren und das Ehepaar Matthew Glover und Jane Land. Deren Kampagne „Veganuary“ war bereits 2014 ein Medienerfolg.

Nena, Paul McCartney und Timo Hildebrand

Nach dem Vorbild Greta Thunbergs haben sich die Aktivisten mit der zwölfjährigen Tierschützerin Genesis Butler ein junges Gesicht für ihre Kampagne geholt. Unterstützt wird die Aktion auch von einigen Prominenten: Paul McCartney, Joaquin Phoenix, Woody Harrelson und auch deutsche Stars wie Emma Schweiger und Nena sprechen sie für den veganen Fastenaufruf aus. Auch der Ex-VfB-Torhüter Timo Hildebrand will mit seinem Engagement Aufmerksamkeit für die Klimaschutz-Aktion schaffen, wie er auf Instagram bekannt gab.

Die Kampange möchte außerdem Aufmerksamkeit auf das Artensterben und die Nutztierhaltung lenken, die sich verheerend auf die Erderwärmung auswirkten. Ob sie Papst Franziskus für sich gewinnen können, ist ungewiss. Dieser hatte sich in der Vergangenheit bereits mehrfach zu ökologischen Themen geäußert und bei einer Rede vor den Vereinten Nationen vor Umweltschädigungen durch den Menschen gewarnt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: