Die Mieterinitiative kämpft gegen Mieterhöhungen am Nordbahnhof. Foto: Achim Zweygarth

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung hat die Mieterinitiative LBBW-Patrizia noch keinen neuen Vorstand gefunden. Allerdings gibt es einige Freiwillige, die sich zunächst über die anstehenden Aufgaben informieren möchten.

S-Nord
– Die Mieterinitiative hat bei ihrer Versammlung am 25. November noch keinen neuen Vorstand gefunden. Wie berichtet zieht sich Günter Jones aus dem Vorstand zurück. Franz Weidmann und Ursel Beck können die ehrenamtliche Arbeit nicht mehr alleine leisten. Zumindest aber haben sich rund sieben Leute bereit erklärt, zu einem unverbindlichen Treffen zu kommen, um die zu verteilenden Aufgaben zu besprechen: „Dann kann sich jeder überlegen, was er leisten kann“, sagte Ursel Beck. Außerdem hat der Esslinger Rechtsanwalt Claus-Joachim Lohmann die Mieter bei Mietminderungen aufgrund des S21-Baulärms im Nordbahnhofviertel beraten. „Kämpfen Sie nicht einzeln“, sagte Lohmann und empfahl, sich mit Nachbarn abzusprechen. Zudem solle man sich einen Anwalt nehmen und eine Klage auf Feststellung der Mietminderung anstrengen, bevor die Mietminderungen zwei volle Monatsmieten ausmachten. Ansonsten drohe eine fristlose Kündigung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: