Die neue Mercedes-Maybach G-Klasse ist der erste Geländewagen der Submarke. Foto: MediaPortal Daimler AG

Die Submarke Mercedes-Maybach stellt ihren ersten Geländewagen vor. Dieses Luxusspielzeug ist aber nur in sehr begrenzter Anzahl erhältlich.

Stuttgart - Am vergangenen Montag hat Daimler den neuen Mercedes-Maybach G 650 Landaulet vor. Die neue offene G-Klasse ist nach der S-Klasse und dem S 650 Cabriolet der erste Offroader der Submarke Maybach. Das Besondere an dem neuen Luxusfahrzeug: Es ist auf 99 Exemplare limitiert. Damit werden künftig dann wohl Scheichs und Könige durch unwegsames Gelände düsen. Diese müssen sich allerdings noch etwas gedulden: Im Herbst 2017 kommt das Gefährt auf den Markt.

Luxusspielzeug mit allerlei Schnickschnack

Für geschätzte 500 000 Euro bietet das neue Luxusspielzeug dann aber elektrisch verstellbare Einzelsitze, mit denen man sich in eine Liegeposition bringen und sich während der Fahrt massieren lassen kann. Wer im hinteren Bereich ungestört sein will, kann den Fahrerbereich mit einer Scheibe abtrennen. Ein Faltdach lässt sich außerdem per Knopfdruck öffnen.

Der Landaulet orientiert sich an Flugzeugsitzen der ersten Klasse: Wer auch im Auto arbeiten möchte, kann in der Mittelkonsole einen Tisch ausklappen. Auch lässt sich von dort aus die Beleuchtung im Auto steuern, die Trennscheibe hoch- und runterfahren sowie das Verdeck öffnen und schließen. Zusätzlich verfügt das Auto über zwei Bildschirme für die virtuelle Unterhaltung. Bleibt zu hoffen, dass sich zumindest der Fahrer bei so viel Ablenkung noch auf die Straße konzentrieren kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: