Im Halbfinale hatten sich die Mainzer (Daniel Bohl, links) mit 3:1 gegen den VfB Stuttgart (Shkemb Miftari, rechts) durchgesetzt. Foto: Pressefoto Baumann

Die Mainzer hatten im Halbfinale des Mercedes-Benz-Junior-Cup den VfB Stuttgart mit 3:1 besiegt.

Sindelfingen - Der FSV Mainz 05 hat das internationale Hallenfußballturnier für Junioren in Sindelfingen gewonnen. Die Rheinland-Pfälzer setzten sich am Samstag im Glaspalast im Finale um den Mercedes-Benz Junior Cup mit 3:1 gegen den Hamburger SV durch.

Der VfB Stuttgart bezwang im Spiel um Platz drei Titelverteidiger SC Freiburg 2:1. Mainz hatte im Halbfinale den VfB 3:1 geschlagen. Freiburg war hier erst nach Neunmeterschießen 1:3 am HSV gescheitert.

Die vier Nachwuchsteams der Bundesligisten dominierten die zweitägige Veranstaltung vor den ausländischen Mannschaften. Lechia Danzig belegte den fünften Rang durch ein 1:0 gegen Lazio Rom. Celtic Glasgow gewann die Partie um Platz sieben gegen die U 19 der USA mit 2:0.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: