Philipp Kohlschreiber musste beim Stuttgarter Tennisturnier die Segel streichen. Foto: dpa

Mit Philipp Kohlschreiber verabschiedet sich der erste von drei deutschen Halbfinalkandidaten aus dem Mercedes-Cup in Stuttgart. Ein Deutscher wird jedoch sicher im Halbfinale stehen.

Stuttgart - Vorjahresfinalist Philipp Kohlschreiber (Augsburg) hat beim Tennisturnier in Stuttgart das Halbfinale verpasst. Der 33-Jährige verlor am Freitag in der Runde der letzten Acht gegen den an Nummer vier gesetzten Franzosen Lucas Pouille 4:6, 6:2, 3:6. Dieser bekommt es in der Vorschlussrunde mit seinem Landsmann Benoit Paire oder dem früheren Wimbledon-Halbfinalisten Jerzy Janowicz aus Polen zu tun.

Der Weltranglisten-52. Kohlschreiber wartet somit weiter auf den Einzug in sein zweites ATP-Halbfinale der Saison. Im April hatte er im marokkanischen Marrakesch gar das Endspiel erreicht, wo er dem Kroaten Borna Coric in drei Sätzen unterlegen war. Pouille, die Nummer 16 der Welt, hatte in der baden-württembergischen Landeshauptstadt im Achtelfinale den Warsteiner Jan-Lennard Struff nach hartem Kampf knapp besiegt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: