In diesem Einfamilienhaus in Plochingen spielte sich das grausige Familiendrama ab. Foto: dapd

Vor den Augen ihrer Kinder tötete sie ihren Mann. Jetzt wurde Anklage gegen die 41-Jährige erhoben.

Plochingen - Vor den Augen ihrer fünf kleinen Kinder soll eine 41 Jahre alte Frau ihren Ehemann erschossen haben - jetzt hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage wegen Mordes erhoben.

Mit einer Sportwaffe habe die Frau am 23. Januar 2011 im Wohnzimmer ihres Hauses in Plochingen (Kreis Esslingen) dreimal auf ihren sechs Jahre älteren Mann geschossen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Ein Schuss verletzte ihn tödlich am Oberkörper. Der 47-Jährige starb innerhalb weniger Minuten.

Angeklagte war Sportschützin

Beide Ehepartner waren nach Auskunft der Ermittlungsbehörde Sportschützen. Unmittelbar vor der Tat habe die Frau die Sportwaffe ihres Mannes aus dem Waffenschrank im Keller geholt. Nach den tödlichen Schüssen fuhr die 41-Jährige mit den Kindern zu ihren Eltern. Von dort aus informierte sie die Polizei. Die Angeklagte hat laut Staatsanwaltschaft gestanden, ihren Mann getötet zu haben. Sie habe aber behauptet, aus Notwehr gehandelt zu haben, was das Ermittlungsverfahren nicht habe bestätigen können.

Die 41-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Die fünf Kinder, die nach der Tat seelsorgerisch betreut werden mussten, leben jetzt in einem Kinderheim.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: