Die Porsche-Fahrerin besaß offenbar keinen Führerschein. Foto: SDMG

Nach einem Unfall ist am Dienstag die B464 in Richtung Renningen zeitweise gesperrt worden. Ein Porsche war dort mit einem Lkw und einem VW kollidiert.

Böblingen - Vermutlich weil eine 38-Jährige am Steuer eines Porsche die Entfernung eines herannahenden Lastwagens falsch eingeschätzt hatte, ist es am Dienstag um 13.20 Uhr zu einem Unfall auf der B464 bei Magstadt (Kreis Böblingen) gekommen.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau auf die Bundesstraße in Richtung Sindelfingen aufgefahren. Bei der Kollision mit dem Lastwagen eines 30-Jährigen wurde der Porsche auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit dem VW einer 48-Jährigen zusammen. Sie wurde dabei leicht verletzt.

Der VW und der Porsche mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 62.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme wurde die B464 in Richtung Renningen zeitweise gesperrt. Wie sich bei den Ermittlungen der Polizei herausstellte, besaß die 38-jährige Porsche-Fahrerin offenbar keinen Führerschein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: