Drohnen über Heathrow störten den Flugbetrieb. (Symbolbild) Foto: dpa

Und wieder kam es an einem Flughafen in London zu einer Störung durch Drohnen: Für eine Stunde wurden alle Abflüge von Heathrow gestoppt.

London - Die Sichtung einer Drohne hat am Londoner Großflughafen Heathrow am Dienstagabend den Flugverkehr erheblich gestört. Die Flughafenleitung schaltete nach der Sichtung des Objektes nach eigenen Angaben die Londoner Polizei ein und stoppte alle Abflüge. Nach einer Stunde wurde der Betrieb wieder aufgenommen; wieviele Flüge von der Unterbrechung betroffen waren, wurde zunächst nicht bekannt.

Heathrow ist der Flughafen mit dem größten Passagieraufkommen in Europa. Der Vorfall sorgte für erheblichen Wirbel, da vor Weihnachten der Flugverkehr am Londoner Airport Gatwick durch Drohnen fast 36 Stunden lang lahmgelegt worden war. Dort waren 50 Mal Drohnen gesichtet worden, rund tausend Flüge wurden zwischen dem 19. und dem 21. Dezember umgeleitet oder fielen aus. Zehntausende Passagiere saßen fest. Die Ermittler hatten zunächst ein Ehepaar als mutmaßliche Verantwortliche für die Drohnenflüge über Gatwick festgenommen, aber nach kurzer Zeit wieder freigelassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: