Leonberg Sieben Kilometer Stau nach Unfall auf der A 8

Von rmu 

Der Verkehr auf der A8 staute sich sieben Kilometer weit zurück. Foto: Symbolbild/dpa
Der Verkehr auf der A8 staute sich sieben Kilometer weit zurück. Foto: Symbolbild/dpa

Nach einem Unfall auf der A8 bei Leonberg mussten am Donnerstagabend zwei Spuren gesperrt werden. Es entwickelte sich ein Rückstau.

Böblingen - Drei Autos und ein Lastwagen sind am Donnerstag um 18.15 Uhr in einen Unfall auf der A8 zwischen Leonberg (Kreis Böblingen) und dem Stuttgarter Kreuz verwickelt worden.

Wie die Polizei berichtet, hatte der 54-jährige Lastwagenfahrer beim Spurwechsel den VW eines 29-Jährigen gerammt. Dieser verlor dadurch die Kontrolle über sein Auto, welches zu schlingern begann. Die beiden Autofahrer hinter ihm, ein 36-Jähriger in einem BMW und ein 58-Jähriger in einem VW, konnten nicht mehr ausweichen, es kam zur Kollision. Dabei wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf rund 12 .000 Euro.

Während der Unfallaufnahme wurden zwei Spuren gesperrt, es entwickelte sich ein sieben Kilometer langer Rückstau. Gegen 20.15 Uhr konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Lesen Sie jetzt