In Baden-Württemberg gibt es aktuell zehn Menschen, die sich mit dem neuen Virus Sars-CoV-2 infiziert haben. Foto: dpa/Bernd Thissen

Die Furcht vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus breitet sich immer mehr aus und führt zu immer neuen Konsequenzen. In Leinfelden-Echterdingen wurde nun ein für den 7. März geplanter Warentauschtag abgesagt.

Leinfelden-Echterdingen
Leinfelden-Echterdingen - Die Angst, sich mit dem Coronavirus anzustecken, ist offenbar auch in L.-E. groß. Die Veranstalter des Warentauschtages, ein Kreis von Ehrenamtlichen, haben zu wenig Helfer für die Veranstaltung gefunden. „Das hat mit dem Virus zu tun“, sagt eine Sprecherin der Stadt unserer Zeitung auf Nachfrage. Der Warentauschtag, der für Samstag, 7. März, im Walter-Schweizer-Kulturforum terminiert war, ist nun abgesagt.

Im Netz gibt es Infos zum Virus

Die Stadt teilt derweil mit, dass sie die Ausbreitung des Virus beobachte und in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden – wie dem Gesundheitsamt, dem Landkreises Esslingen, dem Flughafen und der Messe – stehe. Auf der Internetseite www.leinfelden-echterdingen.de werden Informationen zu Vorsichtsmaßnahmen, zur Hygiene sowie Links zu Institutionen und Behörden angeboten. Bei Fragen zum Virus können sich die Bürger unter Telefon 0711/90 43 95 55 auch an eine eigens eingerichtete Hotline beim Ministerium für Soziales und Integration wenden.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.